• Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage
  • Headerimage

Bestimmung des Verkaufspreises bei Immobilien

Entscheidend beim Immobilienkauf und –verkauf ist immer der Preis. Aber welcher Preis ist richtig? Der Verkäufer sieht die Liegenschaft oft selber nur im besten Licht und will so hoch wie möglich verkaufen, der Käufer betrachtet die Liegenschaft, bei aller Begeisterung, oft kritischer und möchte so wenig wie möglich bezahlen. Beides ist legitim.

Preisbestimmend sind folgende Faktoren: Lage, Grösse, Baujahr, Zustand und Gebäudeorganisation. Auch das Potential einer Liegenschaft bestimmt den Preis.

Die Lage ist sicher ein sehr entscheidender Preisfaktor – aber was ist eine gute Lage? Gut zwei Dutzend Kriterien von der Attraktivität der Gemeinde, der Aussicht, dem Sonnenverlauf, den Einkaufsmöglichkeiten, den Arbeits- und Schulwegen bis hin zum Steuerfuss und der Windrichtung bestimmen die Lagequalität einer Immobilie.

Der Wert des Gebäudes definiert sich durch das Alter, den bauliche Zustand, die Grösse und die architektonische Gestaltung. Dabei können ansprechende, qualitativ und architektonisch hochwertige Liegenschaften teilweise negative Lageaspekte ausgleichen.

Die Preisfindung ist vielschichtig und ist eine Frage der Professionalität und der Erfahrung. Eine eingehende Besichtigung der Liegenschaft gehört deshalb ebenso dazu wie die fundierte Analyse von Grundbuchauszug, Gebäudeversicherungsnachweis, Grundriss- und Katasterplänen, Zonenordnung etc. Diese Gesamtbetrachtung und die Berücksichtigung der allgemeinen Marktlage ergeben eine Preisspanne innerhalb welcher sich Verkäufer und Käufer letztendlich einigen können.

Der Marktauftrittspreis ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor – wird dieser Preis zu hoch angesetzt und der Glücksfall tritt nicht ein, wird die Immobilie zu lange auf dem Markt sein, was die Interessenten skeptisch macht. Erfolgt dann eine Preiskorrektur gegen unten, warten die skeptischen Interessenten weiter zu und am Ende liegt der Verkaufspreis unter Umständen deutlich tiefer als wenn der Marktauftritt zu einem realistischen Preis erfolgt wäre.

Haben Sie Fragen zur Bestimmung des Verkaufspreises einer Immobilie?

Wir beantworten diese gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

hidden inputs
Kontaktdaten
Captcha und Bemerkungen
random_robots_numberrandom_robots_numberrandom_robots_numberrandom_robots_numberrandom_robots_numberrandom_robots_number